BMA Asylunterkunft Haus Hedwig + Flächenbrand

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Bad Salzschlirf um 18:29 Uhr mit dem Stichwort „F-BMA Asylunterkunft Haus Hedwig“ alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Brandmeldeanlage auf Grund von angebranntem Essen ausgelöst wurde. Die Einsatzkräfte mussten nur noch Belüftungsmaßnahmen tätigen. Während den Belüftungsmaßnahmen teilte die Leitstelle Fulda den Einsatzkräften eine weitere Einsatzstelle mit. Im Bereich der Tannenstraße brannten in unwegsamen Gelände auf einer Länge von ca.  300 Metern Hecken und Gestrüpp. Die Fahrzeuge verließen sofort die Einsatzstelle und fuhren die neue Einsatzstelle an. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle forderte Einsatzleiter und Gemeindebrandinspektor Jürgen Schlei zusätzlich noch das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Großenlüder an. Mit 4- C-Rohren bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Die Wasserversorgung wurde durch einen Pendelverkehr der Tanklöschfahrzeuge sichergestellt. Im Anschluss wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Feuerwehr Bad Salzschlirf war mit 5 Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften sowie die Feuerwehr Großenlüder mit einem Fahrtzeug und 6 Einsatzkräften im Einsatz.



Im Einsatz waren:

Feuerwehr Bad Salzschlirf                                                                             
ELW 1
HTLF 16/25
LF 10
GW-L
MTF

Feuerwehr Großenlüder                                                                             
TLF 16/25

zurück...